10. April 2007

Keyword Formate

Der Inside AdWords Blog war dieses Mal etwas schneller als ich und hat gestern bereits etwas über Keyword Formate geschrieben. Trotzdem will ich das Thema nochmal aufnehmen, da es eigentlich kaum beachtet wird. Wenn ich mir ein wenig AdWords Konten ansehe, finde ich eigentlich kaum ein Konto, das Keyword Formate richtig umgesetzt hat. Es wird auf der einen Seite viel mit Bindestrichen und Groß-/Kleinschreibung gearbeitet, auf der anderen Seite werden Plurals und Umlaute nicht beachtet. Grundsätzlich kann man sagen:

  • Keywords beachten keine Groß- und Kleinschreibung. Ich kann also im Konto alle Keywords klein schreiben.
  • Zeichen wie Bindestriche und Punkte werden vom System nicht beachtet. Wenn Wörter wie "sonnen-creme" gebucht werden sollen, kann der Bindestrich ruhig weggelassen werden. Das Keyword sollte aber nicht nur als "sonnen creme", sondern auch als "sonnencreme" gebucht werden, da das System die Wörter nicht automatisch zusammensetzt. Der Bindestrich spielt allerdings bei Keyword Insertion eine Rolle. Wenn ich im Konto das Keyword "sonnen-creme" gebucht habe und Keyword Insertion verwende, wird der Bindestrich auch in den Anzeigentext übernommen.
  • Wenn ein wichtiges Keyword als Singular gebucht wurde, sollte es zusätzlich als Plural gebucht werden. Die Anzeige sollte zwar über den Broad Match auch beim Plural ausgeliefert werden, die Chancen werden bei der genauen Buchung aber erhöht.
  • Umlaute sollten beachtet werden. Wenn ich das Keyword "singlebörse" buche, sollte auch gleichzeitig "singleboerse" gebucht werden. Die Anzeigentexte können hier ebenso wie bei den Plural Schreibweisen genauer und zielgerichteter verfasst werden, sodass die Keywords auch als Plural oder mit oe fett gedruckt werden.
Es ist hier hauptsächlich keine Frage der Auslieferung, da das System die Anzeigen meistens über den Broad Match trotzdem ausliefert, sondern eher eine Frage der zielgerichteten Anzeigentexte. Es sollte beachtet werden, dass die wichtigsten Keywords auch in der Plural Version oder ähnlichen Schreibweisen fett gedruckt werden.

Es wird so viel über den Quality Score geredet, aber nur wenige versuchen wirklich die Informationen die offen liegen zu nutzen. Wer die Klickrate der Anzeigentexte durch solche Maßnahmen erhöht, tut bestimmt etwas Gutes für seinen Quality Score.

Keine Kommentare: