19. April 2007

Mindestgebot und Matching Types

Ich versuche eigentlich immer alle Top-Keywords in einem Konto mit allen 3 Matching Types zu buchen, um so mehr Transparenz über die tatsächlichen Suchanfragen der User zu bekommen. Wer ein Keyword in einer Anzeigengruppe 3-fach eingebucht hat und die Spalte des Qualitätsfaktors aktiviert hat, wird vielleicht schon einmal bemerkt haben, dass das Mindesgebot bei allen 3 Matching Types gleich ist. Wie kann das denn sein?

Natürlich steckt da ein System hinter, da Google das Mindestgebot bei allen Matching Types gleich berechnet und jeweils den Qualitätsfaktor des Keywords mit dem Matching Type Exact als Grundlage verwendet. So kann es sein, dass die Keywords bei den unterschiedlichen Matching Types unterschiedlich hohe Klickraten haben, das Mindestgebot jedoch gleich ist. Eine hohe angezeigte Klickrate muss deshalb auch noch lange kein Garant für ein niedriges Mindestgebot sein.

1 Kommentar:

I'm Bill Corrigan and I approve this message! hat gesagt…

I think your blog is great!

Keep posting!

Awesome!

Bill
Long Island, NY