28. März 2008

Danke Google!

Vor etwas über 2 Jahren habe ich an meinem Geburtstag bei Google in Hamburg angefangen zu arbeiten. Blauäugig und keine Ahnung von Online Marketing bin ich erstmal durch das Boot Camp von Google in London gegangen und hab gelernt was man eigentlich alles tolles mit einer Suchmaschine anfangen kann.

Gefühlte 10 Jahre älter, gefühlte 10 Kilo schwerer und gefühlte 100 Google T-Shirts reicher ist es für mich heute der letzte Tag bei Google in der ABC-Strasse und ich werde das Unternehmen verlassen.

Neben Search, AdSense, AdWords, Analytics, Earth, Picasa, Maps und vielen anderen tollen Produkten hat Google noch ein Kapital, das ich am meisten vermissen werde: Die Leute! Es hat unheimlich viel Spass gemacht bei Google zu arbeiten und es ist dort schon eine coole Truppe zusammengekommen. Ich wünsch allen ganz viel Erfolg für die Zukunft!

Inside-SEM.com wird es auch weiterhin geben, da ich der Branche treu bleiben werde. Vielleicht wird es etwas kritischer werden, vielleicht kann ich Google jetzt aber auch etwas offener loben. Ich bedanke mich aber auch bei allen, die meinen Blog bisher gelesen haben, die vielen Backlinks, die vielen RSS-Abos, die vielen Kommentare und auch die sehr vielen Mails über Xing.

20. März 2008

Landing Page Quality - Keyword auf der Landing Page?

Der Quality Score ist noch immer für viele ein Grund für wilde Spekulationen ob AdWords jetzt genauso von undurchsichtigen Algorithmen getrieben wird wie der Google Index. Eigentlich ist es gar nicht so kompliziert und man braucht sich gar nicht groß mit dem Quality Score auseinanderzusetzen, um eine gute AdWords-Kampagne zu erstellen. Noch immer gibt es auch Gerüchte, dass ein Keyword zu dem eine AdWords-Anzeige geschaltet wird, auch auf der Landing Page vorkommen muss.

Das ist so nicht richtig und kann durch ein paar schöne Beispiele bewiesen werden. Wer z.B. nach "partnersuche" sucht, findet dort bei den AdWords-Anzeigen Unternehmen mit sehr schönen Landing Pages. Bei Elitepartner scheint es auf deren Landing Page aber keinen Text zu geben, den ein Bot lesen kann. Die ganze Landing Page scheint aus einem einzigen Bild zu bestehen. Das gleiche sieht man auch, wenn man in den USA nach "car insurance" sucht und dort die Landing Pages von GEICO oder Progressive.com anschaut.

All diese AdWords-Kunden bekommen mit Sicherheit keine Sonderbehandlung von Google und die Landing Pages werden nach den gleichen Kriterien beurteilt wie alle anderen Kunden. Wenn nun auf keiner dieser Websites das relevante Keyword vorkommt, scheint etwas an der Theorie faul zu sein und die Landing Page Quality geht nicht nach den Keywords auf der entsprechenden Seite.

19. März 2008

Adresse unter den Anzeigentexten

Wer bei Google.de z.B. nach "fernstudium" sucht, wird eine Anzeige der Akademie für Fernstudien sehen, die unter dem Anzeigentext eine Adresse stehen hat. Wie kann es nun dazu kommen, dass bei einer Anzeige die Adresse erscheint und bei allen anderen Anzeigen nicht?

Das ist ganz einfach und liegt nur an den lokalen Anzeigen innerhalb der Anzeigengruppe. Zunächst sollte die eigene Adresse im Lokalen Branchencenter eingetragen werden. Anschließend kann im AdWords-Konto in einer Anzeigengruppe eine "lokale Anzeige" erstellt werden. Zusätzlich sollte in der gleichen Anzeigengruppe auch eine Textanzeige vorhanden sein.

Wenn nun jemand nach einem Keyword, das genau in dieser Anzeigengruppe vorkommt, sucht, so wird die Textanzeige auf Google.de mit dem Adresszusatz angezeigt.

18. März 2008

Parship beim TGIF

Ein kurzer Nachtrag noch zum letzten Freitag. Google veranstaltet ja bekanntlich jeden Freitag ein TGIF (Thank God It´s Friday), das weltweit in allen Büros durchgeführt wird. Ab und zu gibt es auch mal externe Gäste, die bei uns etwas vortragen.

Am letzten Freitag gab es einen Vortrag von Dr. Arndt Roller von Parship. Neben den erfolgreichen AdWords-Kampagnen und dem starken Wachstum der letzten Jahre, gab es aber auch ein Thema für das sich die Mehrheit der Googler eigentlich interessiert hat: Die Partnersuche von Mann und Frau!

Hier geht es nicht um Theorien, sondern um knallharte Fakten, die durch die Singlestudien von Parship belegt werden. Obwohl wir schon recht viele Vorträge beim TGIF hatten, gab es nur wenige, die so spannend waren und so intensiv Mann und Frau mit Tatsachen konfrontiert haben, wie der Vortrag von Arndt Roller. Ich wusste noch nicht, dass der Marktwert einer Frau mit 35 zu sinken beginnt und ich deshalb ganz entspannt altern kann.

Ich konnte als Mann zumindest recht entspannt ins Wochenende gehen, da die Frauen etwas schlechter dabei weggekommen sind:) Vielen Dank an Parship und ich denke alle waren von dem Vortrag begeistert! Wer ein paar Fakten über das Parungsverhalten wissen möchte, kann ja mal einen Blick in die Singlestudie werfen.

AdWords Editor für Anfänger

Ich kenne kaum jemanden, der große AdWords-Konten bearbeitet ohne den AdWords Editor zu nutzen. Natürlich haben viele Agenturen eigene Tools und laden die Kampagnen über die AdWords-API ins Konto, aber die meisten großen Konten werden über den Editor bearbeitet.

Wer sich noch nicht mit dem Tools auskennt, kann sich am Donnerstag das Webinar über den AdWords Editor ansehen. Das Tool wurde in den vergangenen Monaten sehr stark ausgebaut und es gibt mittlerweile unzählige Möglichkeiten für die Bearbeitung der Kampagnen. Es gibt zwar manchmal noch Schwierigkeiten beim Hochladen von riesigen Konten und es kann einige Nerven kosten wenn es mal wieder Stunden dauert bis ein Konto heruntergeladen wurde, jedoch ist das Tool sonst sehr hilfreich und steigert die Produktivität enorm.

Änderung der Anzeige-URL

Eigentlich sind die AdWords-Richtlinien bezüglich der Anzeige-URL recht klar. Ich hatte vor ein paar Wochen schon einmal darauf hingewiesen welche Anzeige-URLs verwendet werden dürfen und welche nicht. Bisher haben viele AdWords-Kunden die Richtlinien nicht zu 100% beachtet und waren bei der Gestaltung der Ziel-URL etwas kreativer als erlaubt. Sehr beliebt ist z.B. die Nutzung von Bindestrichen. Statt www.inside-sem.com könnte ich bei der Anzeige-URL auch www.insidesem.com verwenden. Das ist laut den AdWords-Richtlinien nicht erlaubt, auch wenn ich der Eigentümer beider Domains bin.

Google wird diese Richtlinie in Zukunft etwas stärker durchsetzen und Anzeigen, bei denen die Anzeige-URL nicht mit der Ziel-URL übereinstimmen, ablehnen. Wer jetzt noch falsche Anzeigen hat, sollte sie schleunigst korrigieren, um nicht plötzlich vor inaktiven Kampagnen zu stehen.

Ausschluss von Webseiten im Content-Netzwerk

Das Targeting für Anzeigen, die im Content-Netzwerk ausgeliefert werden, ist in den letzten Monaten immer genauer geworden. Das hat natürlich den Effekt, dass man auf der einen Seite nun sehen kann auf welchen Top-Seiten die eigenen Anzeigen laufen, jedoch sieht man auf der anderen Seite auch allerhand minderwertige Seiten, die eher unerwünscht sind. Was macht man nun mit all diesen Informationen, die einen bei einigen großen Content-Targeting Kampagnen fast erschlagen können?

Das Ausschließen von Webseiten scheint eine sehr beliebte Methode zu sein, die einige Agentur-Mitarbeiter schier zur Verzweiflung treiben kann. Jeden Tag tauchen wieder neue kleine Webseiten auf, die nicht genau zur Zielgruppe passen und sie werden deshalb sofort ausgeschlossen. Ich halte zwar nicht sehr viel von dieser Methode und denke die knappen Zeitressourcen können sinnvoller verwendet werden, jedoch gibt es bei einigen AdWords-Konten schon riesige Listen an ausgeschlossenen Webseiten. Google musste nun einen kleinen Riegel vor dem Massenausschluss einfügen und hat das Limit auf 5000 Webseiten festgesetzt. Ich denke es wird die meisten AdWords-Kunden kaum stören und dieses Limit betrifft nur ein paar wenige Konten.

Wer zu viele Websites ausgeschlossen hat, sollte sich vielleicht auch mal Gedanken machen auf Placement Targeting umzustellen, um etwas mehr Zeit für wichtigere Optimierungen zu haben.

13. März 2008

Deutscher AdWords-Blog ist live

Ich bin zwar etwas spät dran mit der Info, aber der deutsche Inside AdWords Blog wurde gerade gestartet. Den Namen hat Google bestimmt von mir geklaut:)
Noch habe ich zwar mehr RSS-Abonennten, was sich hoffentlich bald ändert. Also schnell den Feed abonnieren oder Inside AdWords bookmarken!