6. Mai 2008

Frau Merkel schaltet AdWords

Was man nicht immer für AdWords-Anzeigen entdeckt! Ich hab bisher noch nicht gewusst, dass die deutsche Bundesregierung AdWords schaltet. Wer nach "politik" sucht findet dort eine Anzeige von www.bundesregierung.de:

Da die Anzeige auf einer Top-Position erscheint, muss die Klickrate wirklich ganz gut sein und die User interessieren sich für die Politik unserer Bundesregierung. Am Anzeigentext kann man aber bestimmt noch etwas arbeiten :)

Kommentare:

Alexander Holl hat gesagt…

Was man ebenfalls entdecken kann ist wenn man das gleiche Keyword bei Yahoo recherchiert.
Hier gbt es Politiker bei shopping.com oder ebay gleich wahlweise als Schnäppchen zu kaufen. Ebay geht sogar ein wenig weiter und bietet auch seltene oder skurille Politiker zum Kauf an.

Lennart hat gesagt…

Wie hast du sowas nur gefunden:)

Kathrin hat gesagt…

Find ich ja interessant :-) Naja, warum auch nicht. Wenn der Papst demnächst Mobile Marketing betreiben will (die Kirche möchte auf seiner Australienreise Jugendlichen stündlich SMS mit kirchlichen Botschaften schicken), warum soll die Regierung dann auch nicht AdWords nutzen,

Alexander Prange hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Torben hat gesagt…

Mein Steuergeld für Adwords, das würde ich lieber für mein eigenes Adwords Konto verwenden!!

Spirofrog hat gesagt…

Es ist das Superwahljahr 2009 -nae Woche geht es ja weiter mit der Europa wahl. Bin schon gespannt wieviel in twitter abgeht kurz vor der Bundestagswahl :-)