21. September 2008

71 Euro für Platz 1 bieten?

Jede Änderung am Quality Score von AdWords wird mit Spannung erwartet und oft gibt es auch bei einigen Kunden ein böses Erwachen, wenn plötzlich die Performance nach unten geht. In der Regel sind die kleinen Änderungen kaum spürbar und der Quality Score ändert sich in kleinen Schritten.

Die aktuelle Änderung bei den Mindestgeboten geht nun langsam live und in einigen AdWords-Konten sind die Anzeigen für das "Gebot für Seite 1" schon zu sehen. Naja, so ganz hat AdWords das System noch nicht im Griff, da es manchmal zu sehr seltsamen Ergebnissen kommt:


In diesem Fall wird von AdWords ein Gebot von 71 Euro für Seite 1 empfohlen. Ich befürchte in diesem Fall wird der CPO kaum eingehalten werden und es scheint, als ob das Keyword irrelevant ist. Leider ist es ein sehr gutes Keyword, das genau das Geschäftsmodell der Website widerspiegelt und bei den bisherigen Impressions wurde die Anzeige bei diesem Keyword im Durchschnitt auf Position 2,5 ausgeliefert. Hm, nun verstehe ich die 71 Euro noch weniger....

1 Kommentar:

Torben hat gesagt…

Also ich ignoriere das einfach, wie den ganzen anderen Kram den Adwords da ständig empfiehlt und der vorne und hinten nicht hinhaut. Einfach weiterhin ordentliche Kampagnen machen, Texte testen, Keywords adden und ausschliesen regelmässig und nicht von dem ganzen Gemache da beeinflussen lassen.

Ich habe auch 3 Keywords auf die 8 Cent(!) biete und Google meint ich müsste 4,25 Euro für die erste Seite bieten. Trotzdem bekommen diese Keywords jeden Tag fast 10 Klicks für je 8 Cent und sind dabei auf Position 5,9 im Schhnitt;)

Naajaaaa, nicht verrückt machen lassen!