24. September 2008

Landing Pages mit oder ohne Navigation?

Schlanke Landing Pages werden oft als sehr professionell und modern angesehen. Bestellt man bei einer Grafikagentur moderne Landing Pages kommen als Resultat oft grafisch sehr schöne Seiten heraus. Es wird bei den Landing Pages immer mehr darauf geachtet, dass sie sehr schlank und übersichtlich sind, damit der User schnell an sein Ziel kommt und kauft. Ist es denn nun zum Beispiel besser eine Landing Page mit oder ohne Navigation auf der Seite zu erstellen?

Als Ausgangsbasis könnte man die Landing Page von T-Mobile nehmen, die für einzelne Produkte verwendet wird:
Wir haben hier gleich 2 Navigationen, die jeweils links und oben zu finden sind. Der User, der auf diese Landing Page gekommen ist, hat nach "sony ericsson c902" gesucht, was schon eine sehr konkrete Suchanfrage ist, die bedeutet, dass der User im Kaufprozess schon sehr weit fortgeschritten ist. Im Menü werden nun viele weitere Optionen angeboten, die den User ablenken können und nichts direkt mit dem Produkt zu tun haben.

Wenn ich jetzt einfach mal testweise die Navigation auf der linken Seite ausblende, bekomme ich als Resultat die folgende Seite:

Natürlich kann man die Seite grafisch anspruchsvoller gestalten, aber das ist jetzt nur eine technische Spielerei, die zeigt, wie einfach ein Test sein kann. Die neue Version wirkt sehr viel aufgeräumter und lenkt den User nicht so sehr durch eine Navigation mit anderen Produkten ab. Doch welche Version ist nun besser?

Keiner kann das in diesem Fall zu 100% sagen, aber ich würde hier auf Version 2 tippen. Wir haben mit Trakken in anderen Bereichen, wie Finanzen, durch ähnliche simple Tests die Conversion Rates kurzfristig um 50% angehoben, was zeigt wie groß das Potenzial sein kann. Die Navigation ist nur eine einfache Möglichkeit zur Optimierung von Landing Pages und es gibt noch unzählige weitere.

Wie geht man nun an das Thema heran? Es ist sehr einfach und kostet im ersten Schritt nicht viel, da der kostenlose Google Website Optimizer genutzt werden kann. Wer die ersten 2-3 Tests gestartet hat, wird bestimmt nach kurzer Zeit süchtig nach testen:)

Doch ist abschließend gesagt eine Navigation auf der Landing Page immer schlecht? Nein, natürlich nicht, denn sie gibt dem User oft einen vertrauensvollen Eindruck und zeigt ihm, dass es sich bei dieser Website um einen umfangreichen, großen Shop handelt, in dem er zur Not auch stöbern kann, wenn das Produkt selbst nicht so gut gefällt. Wir haben die Navigation in Tests auch schon ausgeblendet und dadurch die Conversion Rate um 20% verringert. Grundsätzlich sollte man deshalb beide Ansätze einmal testen und wird bestimmt viel Spass dabei haben. Die Verbesserung der Conversion Rate wird sich auch sofort auf die SEM-Kampagne auswirken, da es wieder etwas mehr Spielraum bei den CPCs gibt.

Kommentare:

markus hat gesagt…

Hallo Lennart,

ich mache bisher kaum etwas mit AdWords, aber ist eine LandingPage ohne Navigation nicht ein Rückschritt in Hinsicht auf die Usability? Gerade bei Online-Shops.

Ich weiß, es zählt im Endeffekt der Sale, aber wenn ich auf eine Seite komme und ich kann so gut wie gar nicht navigieren komme ich mir immer etwas verloren vor.

Aber klar, 50 Prozent mehr Konversation sind ein Argument!

Gruß Markus

Lennart hat gesagt…

@Markus Bei reinen Online-Shops würde ich die Navigation drin lassen. Da hab ich noch keinen Shop erlebt, bei dem es von Vorteil war die Navigation komplett zu entfernen. T-Mobile steht von der Marke her nicht für einen Online-Shop.

Patrick K. hat gesagt…

Naja nun hat T-Mobile ja ein eigenes Corporate Design, was mit Sicherheit auch den Umfang einer Bedienungsanleitung einer Hifianlage in 20 Sprachen umfasst - daher ist der Spielraum hier in jedem Fall begrenzt.

Bei einem Onlineshop sollte in keinem Fall die Navigation außen vor gelassen werden, da hier ja auch die Größe des Warenkorbs entscheidend ist. Ich selbst kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich bei einem Einkauf im Onlineshop auch gern weitere Produkte bestelle, wenn ich schon in einem Onlineshop bestelle.

Bei Dienstleistungen haben wir festgestellt, dass es sich teilweise lohnt, auf die Navigation zu verzichten, damit wirklich nur das Gesuchte im Vordergrund steht.

Tim hat gesagt…

Was heisst denn "die Conversion Rates kurzfristig um 50% angehoben"?

marc hat gesagt…

Ich habe auch schon in einem Landingpage die Navi weggelassen und konnte somit eine Steigerung der CVR erreichen.

Sicherlich ist es auch wichtig dem Besucher einen Notausgang zu lassen mit der er wieder auf das komplette Angebot der Seite zurückgreifen kann.