24. Oktober 2008

Anzeigengruppen für das Content Targeting

Wie sieht eigentlich die perfekte Anzeigengruppe für das Content-Netzwerk aus, um ein möglichst gutes Targeting zu erzielen? Während im Search-Bereich bei Top-Keywords Anzeigengruppen mit nur einem Keyword sinnvoll sind, damit ich möglichst präzise Anzeigentexte schreiben kann, sollten Anzeigengruppen für das Content-Netzwerk stets mehrere Keywords beinhalten. Voraussetzung ist hier natürlich erst einmal, dass Search und Content in unterschiedlichen Kampagnen laufen.

Für das Content-Netzwerk sollten laut Google ca. 20-30 Keywords in einer Anzeigengruppe stehen, um ein optimales Targeting zu erzielen. Ich hab selbst meistens nur 10-15 Keywords gewählt, was eigentlich immer sehr gut geklappt hat. Warum nun gerade 10-15 Keywords? Google betrachtet bei den Anzeigengruppen fürs Content-Netzwerk gar nicht mehr als 30 Keywords und es ist kein Unterschied ob nun 30 oder 100 Keywords in der Anzeigengruppe vorhanden sind, da nur die ersten betrachtet werden.

Des Weiteren können sich die Keywords in den Anzeigengruppen sehr gut wiederholen. Zum Beispiel würde es keinen Sinn machen die folgenden Keywords in eine Anzeigengruppe zu setzen:

auto
autos
gebrauchtwagen
mercedes
bmw
vw
toyota
neuwagen
oldtimer
etc.

Es wird zwar sehr schön das Thema beschrieben, jedoch erziele ich hier nicht das beste Targeting. Ich würde mir hier eher ein Keyword wie "auto" nehmen und um dieses Wort herum die Anzeigengruppe erstellen:

auto
autos
autos gebraucht
mercedes auto
auto markt
bmw auto
gebrauchte autos
auto auto
etc.

Hierfür kann nun ein sehr spezifischer Anzeigentext geschrieben werden, in dem natürlich ebenfalls das Wort "auto" in der Headline und im Text vorkommt. Es ist zwar nicht sehr schön, aber ich setze meistens das wichtigste Keyword noch einmal doppelt in die Anzeigengruppe (in diesem Fall "auto auto"), was immer das Targeting erhöht.

Die Kampagnen für das Content-Targeting sehen meistens auch total furchtbar und unübersichtlich aus, da ich in der Regel immer hunderte von Anzeigengruppen erstelle, was die Reichweite enorm erhöht. Als Zusammenfassung sollte man für die Anzeigengruppen die folgenden Punkte beachten:

  1. Nur 10-15 Keywords in eine Anzeigengruppe setzen
  2. Sich ein Keyword heraussuchen, das am wichtigsten ist und es durch Kombinationen mehrmals einbuchen
  3. Passende Anzeigentexte für das Top-Keyword schreiben und das Wort ebenfalls in die Headline und den Text setzen

Kommentare:

Erogosa hat gesagt…

Danke für die Tipps!! Eine Frage noch: Welchen Matchtype benutzt du für das Content Netzwerk? Alle Weitgehend passend? Und sollte man auch Negative Keywords buchen?

Andreas hat gesagt…

@Erogosa: Der Matchtype ist soweit ich weiß beim Content Network unerheblich. Die negative Keywords Geschichte würde mich auch interessieren, glaube aber nicht, dass die eine Auswirkung haben.

Lennart hat gesagt…

@ergosa Matching Types sind für das Content Targeting unerheblich. Negatives kannst du aber auf jeden Fall verwenden und sie sind zum Teil auch wichtig.

Andreas hat gesagt…

Super, danke für die Info. War mir nie so wirklich sicher ob die negativen Keywords etwas beim Content Network bringen.