21. September 2009

Adwords Webinare: Hilfe oder Eigenpromotion?

Das Internet bietet ja so einiges, wovon man früher nur hat träumen dürfen. Und ebenso - einfach nur eine andere Sicht auf dasselbe Ding - gibt's auch einiges an Albtraumhaften.

Meiner Ansicht gehören Webinare auf jeden Fall in diese Kategorie: wer hat sich denn träumen lassen, dass man sich gemütlich in seinem Bürostuhl lümmeln, aufs Sofa oder ins Café setzen und derweil einem Seminar lauschen oder gar an einer gesamten Konferenz teilnehmen kann? Welcher Seminar-Anbieter hätte vermuten mögen, dass die frontale Präsentation eines Themas in einem Seminarraum in einem Konferenzhotel zurücktreten könnte für eine lokal unabhängige Präsentation? Dass das kostenpflichtige Erscheinen im Seminarraum getauscht werden kann gegen den kostengünstigeren Latte Macchiato im gemütlichen Café nebenan?

Ohne den Sinn von Seminaren in Abrede stellen zu wollen, so liegt der Vorteil eines Webinars auf der Hand: für einen begrenzten Zeitraum (zumeist eine Stunde) erhält man einen fundierten Einblick in ein Thema, eine Schulung quer durch die Republik oder um den halben Erdball - und das zum größten Teil noch für lau.

Bei der Fülle an Inhalten, Informationen, Steuerungs- und Auslieferungsmöglichkeiten, diesen vielen Dimensionen der Adwordskampagnen liegt es nahe, dass Google Webinare anbietet. Der Versuch von Google ein schwieriges Thema leicht verständlich und auch für nicht sehr online affine Menschen verständlich zu machen, ist schließlich grundlegend wichtig - denn viel vom eigenen Umsatz basiert darauf, dass auch Nicht-Fachleute mit Google Adwords zurecht kommen und ihr Geld dort ausgeben.

Es sollte deutlich sein, dass das Niveau der Webinare eher auf Einsteiger Niveau zu finden ist. Jedoch ist es m.E. eine gute Idee und hilfreich für denjenigen, der einer Agentur die Adwordsbetreuung überantwortet hat, Grundlagen von Google Adwords zu verstehen. Darüber hinaus erhält man auch Einblicke in die Nebenthemen wie Google Analyitcs und Conversion Tracking.
Sehr erbaulich daran ist auch, dass nicht nur regelmäßig Webinare stattfinden, sondern diese auch im Nachhinein noch auf Abruf zur Verfügung stehen. So kann man auch Verpasstes innerhalb eines Webinars sich nochmals anschauen.


In diesem Sinne sind die Webinare von Google immer einen guten Einstieg in das Thema; oder auch eine gute Auffrischung, falls man mal eine Weile zu weit vom Thema weggeraten ist.


BTW: Es werden übrigens auch von Trakken Webinare angeboten ... aber das nur so nebenbei.



© by pagelion

9. September 2009

Ad Headline mit mehr als 25 Zeichen

Sie brauchen mehr Platz in der Headline? Ihnen sind die 25 Zeichen zu wenig? Und auch in den Beschreibungstexten sind Ihnen die jeweils 35 Zeichen zu wenig? Ihnen kann tatsächlich geholfen werden!

Aktuell ist es so, dass ein Test bei Google Adwords mit ausgesuchten Kunden läuft, in dem die Zeichenanzahl in Headline und den beiden Descriptions länger als gewöhnlich ist: statt 25 in der Headline sind es 30, und statt 35 in den Descriptions sind es 42 Zeichen. Die Auslieferung solcher Anzeigen wird innerhalb des Tests leider bei nur 1% der Suchanfragen vorgenommen, man muss also schon ziemliches Glück haben, eine solche Test-Anzeige zu sehen.

Auch ohne Teilnehmer dieses Tests sein zu müssen, ist es möglich, mehr Zeichen in der Headline und in den Texten unterzubringen: nutzen Sie einfach das {Keyword Insertion}, und es kann sein, dass Sie mehr Zeichen als 25 in der Headline sehen können.

Wie das? Im Prinzip ist die Beschränkung auf 25 Zeichen eine ungefähre Ansage, sie soll nur dafür sorgen, dass der zur Verfügung stehende Platz nicht überschritten und das Design der Anzeigen nicht gesprengt wird. Im Umkehrschluss heißt das, dass man mit Worten, die einige platzsparende Buchstaben enthalten, auch mehr Zeichen unterbringen kann.
Ein Beispiel: Geben Sie Kontaktlinsen Preisvergleich bei Google ein, und Sie sehen, dass genau diese beiden Wörter in der Headline stehen, auch wenn diese 27 Zeichen umfassen. Es sind drei i und zwei l dabei, die wahrlich platzsparend genannt werden können, wodurch zwei mehr Zeichen in der Headline erscheinen können.
Ähnliches können Sie auch mit den Beschreibungstexten vornehmen, hier ist die Kreation des Textes natürlich eine Herausforderung, da mit dem automatischen Einsetzen über die Insertion mitunter leichter Nonsense im Textfluss erscheinen kann.

Epilog: Ohne Hellseher sein zu müssen, kann man sagen, dass die Zeichenanzahl sich über kurz oder lang ändern wird; denn durch mehr Zeichen wird sich eine erhöhte CTR erzielen lassen, was wiederum bedeutet, dass Google durch mehr Klicks noch mehr Einnahmen erzielen kann.

Danke für diesen Hinweis an Skycheck, der Flugsuche für Billigflüge.

© by pagelion