21. September 2008

Kommt AdWords/AdSense Arbitrage zurück?

Es ist gar nicht so lange her als es noch sehr einfach war viel Geld durch AdWords/AdSense Arbitrage zu verdienen. (Werbung mit AdWords schalten und auf der eigenen Seite sehr prominent AdSense positionieren) Es gibt auch in Deutschland einige Leute, die hiermit in den letzten Jahren sehr sehr gut verdient haben. Quality Score und Landing Page Quality haben diesem Arbitrage-Modell einen Strich durch die Rechnung gemacht und heute ist kaum noch eine Seite zu finden, die auf hohem Niveau AdWords/AdSense Arbitrage durchführt. Was ist passiert? Werden die AdSense-Anzeigen nicht prominent genug platziert, ist leider die Klickrate so gering, dass das Arbitrage-Modell nicht aufgeht. Platziere ich die Anzeigen dagegen sehr aggressiv auf der Landing Page und habe dadurch eine hohe Durchklickrate, schlägt die Landing Page Quality zu und ich muss mit meinen AdWords-Ausgaben hochgehen.

Es gibt ein paar Anzeichen, dass demnächst eine Integration von AdSense in Google Analytics kommen wird. Digital Inspiration hat bereits einige Analytics Screenshots veröffentlicht, die die verschiedenen Reports zeigen. Es wird also sehr verlockend hier ein wenig mit Arbitrage zu experimentieren, da das Modell durch Analytics leicht ausgesteuert werden kann. Wenn ich in einer Oberfläche AdWords-Ausgaben und AdSense-Einnahmen pro Keyword gegenüberstellen kann, kann es eigentlich nicht schief gehen.

Leider gibt es hier nach wie vor die Landing Page Quality, die bestimmt dieses Arbitrage-Modell verhindern wird....zumindest sobald eine kritische Masse überschritten wird und es sich wirtschaftlich lohnt. Arbitrage mit AdWords ist heute fast verbreiteter als je zuvor, jedoch klappt das kaum noch mit AdSense, sodass ich das jetzt auch nicht mehr versuchen würde.

Keine Kommentare: