18. März 2008

AdWords Editor für Anfänger

Ich kenne kaum jemanden, der große AdWords-Konten bearbeitet ohne den AdWords Editor zu nutzen. Natürlich haben viele Agenturen eigene Tools und laden die Kampagnen über die AdWords-API ins Konto, aber die meisten großen Konten werden über den Editor bearbeitet.

Wer sich noch nicht mit dem Tools auskennt, kann sich am Donnerstag das Webinar über den AdWords Editor ansehen. Das Tool wurde in den vergangenen Monaten sehr stark ausgebaut und es gibt mittlerweile unzählige Möglichkeiten für die Bearbeitung der Kampagnen. Es gibt zwar manchmal noch Schwierigkeiten beim Hochladen von riesigen Konten und es kann einige Nerven kosten wenn es mal wieder Stunden dauert bis ein Konto heruntergeladen wurde, jedoch ist das Tool sonst sehr hilfreich und steigert die Produktivität enorm.

Kommentare:

oezer hat gesagt…

Hallo Lennart,

gibt es eigentlich eine Möglichkeit wie ich mit dem Editor Kampagnenübergreifend die Texte ändern kann?

Bsp. ich habe in verschiedenen Kampagnen & Adgroups den gleichen Anzeigentext. Wenn ich jetzt in einem Adgroup die Anzeigentexte z.B. von 37" LCD Display in 38" LCD Display ändern möchte, muss ich in alle Adgroups einzeln rein und dort die jeweiligen Texte ändern.

Eine Suchen+Ersetzen Funktion kampagnenübergreifend in dem ich 37" einfach durch 38" ersetze gibt es ja nicht, oder irre ich mich da grade..?

grüße
oezer

Anonym hat gesagt…

Hallo Lennart,
gibt es eigentlich eine Möglichkeit, sich das Webinar nochmal anzusehen, wenn man an dem Tag nicht dabei sein konnte? Das Thema würde mich sehr interessieren.
Danke & viele Grüße

Peter hat gesagt…

Hallo Lennart,
wir testen gerade den adwords editor und müssen allerdings feststellen, dass wir Probleme beim hochladen größerer Keyword-Mengen (>5.000) haben. Ist dir das auch bekannt?

Lennart hat gesagt…

@Peter Leider gibt es beim Upload von großen Keywordlisten immer wieder Probleme. Die Performance hat sich schon deutlich verbessert, jedoch ist es noch nicht perfekt. Der AdWords Support sollte da eigentlich helfen können.

Peter hat gesagt…

Danke für die schnelle Antwort.