9. Oktober 2007

Sind alle wichtigen Vertipper dabei?

Die deutsche Rechtschreibung ist nicht einfach und das merkt man auch sehr gut bei der Auswertung von Suchanfragen. Was den SEOs schon seit langem bekannt ist, kam bei den AdWords-Experten bisher kaum an. Vertipper werden so gut wir gar nicht als Keyword gebucht und viele verlassen sich auch auf die automatische Auslieferung der Anzeigen über den Matching Type "weitgehend". Leider ist es nicht immer der Fall, dass meine Anzeige bei den einfachsten Vertippern erscheint und selbst bei Vertippern der Marke erscheinen oft nur Wettbewerber oder Affiliates.

Wenn ich nun merzedes als Keyword buche und jemand gibt tatsächlich diesen Vertipper bei Google als Suchbegriff ein, dann ist die Wahrscheinlichkeit einer Auslieferung meiner Anzeige höher, als wenn ich nur das Keyword mercedes mit dem Matching Type "weitgehend" gebucht habe.
Man muss natürlich nicht alle Vertipper die es gibt im AdWords-Konto buchen, jedoch macht es schon Sinn sich die wichtigsten Keywords anzusehen und hier Falschschreibweisen zu suchen.

Das gleiche gilt natürlich auch für meine Marke, da ich hier neben der richtigen Schreibweise auch die Vertipper buchen sollte. Wenn ich es selbst nicht mache, macht es bestimmt ein Wettbewerber oder Affiliate.

Interessant sind auch die Conversion Rates von Vertippern. Bei dem Suchbegriff singel ist die Conversion Rate zum Teil höher als bei der richtigen Schreibweise single. Das hängt natürlich immer von meiner Zielgruppe ab:)

Kommentare:

Mr.Bing hat gesagt…

schon richtig, nur nehmen zu viele "Vertipper" den Schwung von dem ein oder anderen "weitgehend passend" gebuchten Suchwort.
ich teile alle möglichen Klicks auf viel zu viele Suchworte und verschlechter die Performance des "großen" Suchwortes.

Lennart hat gesagt…

Was bedeutet für dich denn "Schwung" eines Keywords? Der Quality Score ist bei einem Keyword ja nicht besser, wenn es viele Klicks bekommt.

Mr.Bing hat gesagt…

die CTR meine ich.

Beispiel:
Suchwort: mercedes (WP gebucht) 1000 Impressionen und 100 Clicks. CTR 10%

nun mercedes (wp gebucht) aber auch ganz viele Falschschreibweisen.
500 Impressionen und sicher weniger Klicks, weil viele interssante und richtige Konkurenz in den AdW und im Index steht. Die Klicks gehen auf die Falschschreibweisen. Diese bekommen eine sehr sehr gute CTR und werden bei weitgehend passender Buchung meinem "richtigen" Suchwort sogar konkurenz machen können. So dass, wenn im gleichen Konto gebucht, die Falschschreibweise vielleicht ausgeliefert wird, wenn das Suchwort richtig vom User getippt wird.

PromoMasters hat gesagt…

Also ich finde das Konzept der Vertipper auch gut aber man muss hier sehr aufpassen. Ich habe Vertipper wie "triol" getestet. Nun schlägt Google "Meinten Sie Tirol" vor und der Benutzer klickt darauf (also dennoch 1 Impression). Das holt mir die Klickrate der Kampagne ganz schön runter. Die Klickraten waren eher bescheiden und mit der Zeit wurde der Minimum Betrag der zu bieten war auch immer höher. Also ich lege auf jeden Fall Vertipper in eine eigene Kampagne oder zumindest Anzeigengruppe damit die Klickrate der richtigen Keywords nicht gestört wird. Grüße, Michael

Lennart hat gesagt…

@Mr.Bing
Das ist so nicht ganz korrekt. Absolut gesehen wird die Gesamtzahl der Klicks nicht nach unten gehen und die Vertipper werden auch nicht dem "richtigen Suchwort" Konkurrenz machen können.
Die CTR in den Berichten ist auch nicht mit dem Quality Score gleizusetzen. Der QS von dem Suchbegriff mercedes wird nicht durch Synonyme beeinflusst und somit ist es für das einzelne Keyword mercedes egal ob ich die Vertipper direkt buche oder sie über den Matching Type weitgehend passend vom Keyword mercedes ausgeliefert werden.

PromoMasters hat gesagt…

@lennart - Darf ich da nochmals nachfragen. Die CTR gilt immer nur für das einzelne Keyword und niemals für eine Kampagne oder Anzeigengruppe ? Das heisst, dass Google mich zwar über die Klickerfolge gesammelt informiert aber preislich (Quality) IMMER jedes Keyword einzeln betrachtet. Ich war immer der Meinung, dass die schlechte Performance einzelner Keywords auf die Auslieferung meiner Kampagne Auswirkungen hat.

Lennart hat gesagt…

@promomaster: hm, ich weiss nicht, ob wir nicht aneinander vorbei reden.
Das ist schon richtig und die CTR der Anzeigengruppe ist für den QS interessant. Es ist auch richtig, dass Keywords mit einer schlechten Performance die CTR der Anzeigengruppe senken und somit auch einen Einfluss auf den QS anderer "wichtiger" Keywords haben.
Aus diesem Grund ist es auch nicht verkehrt, wenn Vertipper, die eine niedrige CTR haben, in eine gesonderte Anzeigengruppe gesetzt werden.
Es kommt immer auf den Einzelfall an, da es auch Vertipper gibt, die eine sehr hohe CTR haben und somit einen positiven Einfluss auf das "wichtige" Keyword.

PromoMasters hat gesagt…

@lennart - das macht es für mich voll klar und zu einem 100% super Tipp - Danke!

Martin hat gesagt…

ein Kunde wurde sogar mit dem Wort

Peton anstatt Beton gefunden ;-)

beste Grüße
Martin