21. Januar 2009

Beta Test: Automatische Übereinstimmung

Google´s Kernprodukt AdWords wird nach wie vor sehr intensiv verbessert und der Algorithmus optimiert. Eine weitere Neuerung ist die Funktion "Automatische Zuordnung", die zurzeit mit einigen Kunden getestet wird.

Bei der Aktivierung dieser Funktion werden meine Anzeigen nicht nur bei Keywords, die von mir ausgewählt wurden, geschaltet, sondern Google findet durch eine automatisierte Analyse weitere relevante Begriffe und schaltet automatisch Anzeigen. Das hört sich alles nach dem Übereinstimmungstyp "Broad-Match" an, ist aber eine Weiterentwicklung. Google analysiert neben den bisher gebuchten Keywords noch die Anzeigen und die Zielseiten meiner Anzeigengruppen und versucht weitere relevante Suchbegriffe zu finden. Man sieht hier sehr gut wie weit der Google-Algorithmus schon fortgeschritten ist und in welche Richtung sich die Landing Page Quality entwickeln wird.

Das System wird nicht von Anfang an optimal funktionieren, sondern erst durch fortlaufende Optimierungen das Matching anpassen. Es ist also etwas Geduld und Glaube an Google gefragt, wenn man sich auf die Algorithmen verlässt.

Ich halte eigentlich nicht so viel von dieser Automatisierung, da Google nur begrenzt Zahlen zu meiner Performance kennt. CPO, ROI, ROAS oder einfach nur Conversion Rate sind Kennzahlen, die für mich relevant sind und auf die ich meine SEM-Kampagnen optimiere. Da Google nur eine Seite des Geschäfts kennt, wird zwar das Matching optimiert, jedoch nicht unbedingt der Gesamterfolg meiner Kampagne.

1 Kommentar:

KOHLFÜRST Internet Marketing Coaching & Beratung hat gesagt…

Was mich dabei interessieren würde ist ob man dann in den Statistiken das ursprünglich gebuchte Keyword angezeigt bekommt oder ob man dann die von AdWords verwendeten Keywords auch bekommt - weil das wäre ja interessant zum finden neuer erfolgreicher Keywords. Wenn man das dann noch automatisiert über eine API nur die erfolgreichen dauerhaft möglichst günstig zu schalten ....