21. Januar 2009

Einmal werden wir noch wach....BGH-Urteil zu Marken bei AdWords

...heißa, dann ist Google-Tag!

Morgen wird vom BGH in 3 Sachen (I ZR 125/07, I ZR 125/07 und I ZR 125/07 ) entschieden. Es geht um die Verwendung von fremden Marken durch Wettbewerber als Keywords bei AdWords. Bei einem Urteil, dass die Verwendung erlaubt, wird bei Google bestimmt eine Party ausbrechen, da der Umsatz durch die höheren Klickpreise ansteigen wird. Es handelt sich also um ein Millionenurteil, auf das ich wirklich gespannt bin.

Wird es dann wirklich so einfach sein auf fremde Marken zu buchen? In Großbritannien wurde schon vor ein paar Monaten der Markenschutz aufgehoben, was jedoch nicht dazu geführt hat, dass nun T-Mobile und Co. auf das Keyword "vodafone" buchen. Der Quality Score sorgt hier für eine Bereinigung, da nur Anzeigen erscheinen, die durch eine hohe Klickrate einen hohen Quality Score haben. Wenn ein User also explizit nach "vodafone" sucht, wird er wohl kaum aufgrund einer Anzeige auf T-Mobile klicken.

Interessant ist es dagegen bei Vergleich-Seiten. Ich denke, dass sehr starke und bekannte Vergleichseiten sehr gute Klickraten bei Markenbegriffen erzielen können, wenn sie verstärt auf unabhängige Meinungen und Tests auf ihrer Seite verweisen. Es kann deshalb für Affiliates nochmal interessant werden.

Keine Kommentare: