20. Juni 2007

Die IP-Adresse meiner Wettbewerber

Google hat vor einigen Tagen ein Tool zum Ausschlus von IP-Adressen gestartet. Da schon jeder Blog darüber berichtet hat, werde ich das Tool nicht auch noch erklären.
Es handelt sich hier auch um ein Tool, das ich bisher noch nie nutzen musste. Da ungültige Klicks automatisch nicht gezählt werden, sollte es auch nicht so einfach für einen Wettbewerber sein die Anzeigen der Konkurrenz mehrmals hintereinander anzuklicken und somit die Kosten in die Höhe treiben. Für einige AdWords-Kunden, die nur sehr niedrige Ausgaben haben, kann jeder falsche Klick schmerzhaft sein. Doch wie kann ich herausbekommen, ob auch wirklich einer meiner Wettbewerber auf die Anzeigen klickt?

Am besten nutzt man hier Analyse- und Tracking-Tools, um unnatürliches Verhalten auf der Website zu identifizieren. Ein Blick in die Logfiles kann dann die jeweilige IP-Adresse ausfindig machen. Ein paar weitere Tricks sind auf der Seite PPCLab beschrieben, da sich nicht jeder Wettbewerber so leicht entdecken lässt.

Kommentare:

Robb - IMAOS hat gesagt…

Hallo Lennart,

auf deinen Hinweis hin habe ich heute mal die Funktion zum blockieren von IP Adressen nutzen wollen. Leider ist es nur sehr mühselig für jede Kampagne einzeln die IP Adressen bzw. Bereiche zu sperren. Wünschnswert wäre hier doch eine Funktion mit der ich bestimmte IP Adressen für alle Kampagnen sperren kann. Evtl. kannst du dies ja an der richtigen Stelle mal vorschlagen.

Ansonsten weiter so mit deinen wirklich nützlichen Beiträgen!

Robert

Lennart hat gesagt…

Danke für das Feedback. Ich habe es weitergeleitet, da ich es genauso sehe.

Lennart