4. April 2008

Google Ad Manager

Was hat der Google Ad Manager mit SEM zu tun? Nichts? Naja, ein bisschen Einfluss auf meine AdWords-Kampagne wird der Ad Manager schon haben. Das Tools ist ein Ad Server für Publisher, die ihre Webseiten vermarkten wollen und ist kostenlos. Das interessanteste daran ist aber nicht nur dass es kostenlos ist, sondern dass AdSense als Default für Restplätze eingestellt sein wird. Für Publisher ist das schon klasse, da sie die Werbeplätze belegen können, auch wenn sie gerade keine gebuchten Kampagnen haben. Für Google ist es auch ein ziemlich genialer Schachzug, da auf einen Schlag das Inventory des Content Netzwerks erweitert werden kann.

Für AdWords-Kunden wird die Bedeutung des Content-Netzwerks immer wichtiger werden. Die Reichweite wird in diesem Jahr noch enorm ansteigen, was jedoch nicht automatisch heisst dass meine Kampagnen effizienter werden. Content Targeting ist eine Kunst für sich und viele sehr große Kunden haben sich an der Optimierung bereits die Zähne ausgebissen. Ich würde das Content Targeting immer auf dem Radar haben und permanent testen, auch wenn zurzeit nicht die gleichen Erfolge erzielt werden können wie bei Search.

Keine Kommentare: