14. Januar 2008

{KeyWord:Google Germany}

Die meisten AdWords-Nutzer kennen mittlerweile die Keyword-Insertion und wenn nicht, dann haben sie sich bestimmt schon gewundert, warum bei der Eingabe von Keywords wie z.B. immobilien berlin, fast alle Anzeigen genau dieses Keyword fett gedruckt in der Headline der Anzeige haben. Das funktioniert ganz einfach mit der Dynamic Keyword-Insertion, die in der Headline des Anzeigentextes angegeben wird. Jaja, fast jeder kennt diese Funktion, aber es gibt noch viele, die die verschiedenen Varianten nicht kennen. Google Germany ist hier jeweils der Default, der ausgespielt wird, wenn die Suchanfrage zu viele Zeichen (mehr als 25) für die Headline hat. Super AdWords ist hier das gebuchte Keyword, das durch die Keyword-Insertion in der Headline angezeigt wird.

{keyword:Google Germany}: super adwords
{Keyword:Google Germany}: Super adwords
{KeyWord:Google Germany}: Super Adwords
{KEYWORD:Google Germany}: SUPER ADWORDS

Jeder kann jetzt für sich entscheiden welches Ergebnis am besten aussieht, aber ich bevorzuge meistens die 3. Variante. Wichtig ist es aber auch zu wissen, das nicht die Suchanfrage in der Headline steht, sondern das Keyword, das die Anzeige ausgelöst hat. So kann es sein, dass bei der Suchanfrage adwords super in der Headline Super Adwords steht, da ich super adwords als Keyword gebucht habe.

Es klappt auch nicht immer die 4.Variante zu verwenden, da die Grossschreibweise nicht bei jedem Keyword benutzt werden darf. Die Anzeige kann deshalb abgelehnt werden.
Wer gerne experimentiert kann auch einfach mal ausprobieren ob vielleicht noch andere Varianten der dynamischen Keyword-Insertion funktionieren. Ist bestimmt interessant.

Um sich mit der Keyword-Insertion vertraut zu machen, würde ich jedem empfehlen einmal ein wenig damit zu experimentieren. Einfach eine Keyword-Kombination mit 2 Wörtern buchen und dazu verschiedene Anzeigentexte mit Keyword-Insertion hochladen. Es können zunächst alle bis auf einen Text pausiert werden, sodass man genau sieht was bei der Eingabe des Suchbegriffs bei Google für eine Anzeige erscheint. Anschließend kann der Text pausiert und der nächste aktiviert werden. Es dauert jedoch immer ein paar Minuten bis die Server aktualisiert sind und der jeweilige Text auch erscheint.

Die Keyword-Insertion kann übrigens neben der Headline des Anzeigentextes auch im Haupttext oder der URL verwendet werden.

1 Kommentar:

AdWords Service Team hat gesagt…

Hallo Herr Paulsen,

vielen Dank für Ihre wirklich wertvollen Tipps zum AdWords Advertising. Auch dieses mal können wir nur dazulernen :)

Grüße nach Hamburg,

das AdWords Service Team aus Leipzig