22. Juni 2008

Affiliate-Kampagnen mit Refined Ads steuern

Lange Zeit habe ich gar nicht gewusst an was Thomas Bindl bastelt und ich wusste auch nicht warum sich Holtzbrinck an Refined Labs beteiligt hat. Nachdem ich Thomas in Hamburg getroffen habe und er mir Refined Ads gezeigt hat, war jedoch klar, dass sich die Arbeit wohl gelohnt haben wird.

Der Margendruck für Affiliates wird immer höher und gerade für Affiliates, die SEM-Kampagnen schalten und keine generische Domain haben, wird es immer schwerer. Da ich mich nun schon seit langer Zeit nicht nur mit AdWords-Kampagnen, sondern auch mit der Conversion Optimierung und dem Web Controlling beschäftigte, gehört es natürlich auch dazu die Möglichkeiten für SEM-Publisher zu untersuchen.

Refined Ads ist in meinen Augen eine Art AdWords Editor mit API zu Google und den Affiliate-Plattformen wie Affili.net oder Zanox. Wenn ich nun eine Vergleichseite für Prepaid Handys habe und dort von den Übersichtstabellen über Zanox-Links zu den entsprechenden Anbietern verlinke, sehe ich auf der einen Seite zwar die detaillierten Kosten pro Keyword im AdWords-Interface, jedoch kenne ich nicht die entsprechenden Umsätze pro Keyword. Die Festsetzung der Keyword-Gebote ist in diesem Fall ein Blindflug und ich kann unmöglich meine AdWords-Kampagne optimieren.

Bei Refined Ads ist es nun möglich in einer Oberfläche die Statistiken zu Umsatz und Kosten auf einen Blick zu haben. Dazu kommen noch die zahlreichen Möglichkeiten zur Bearbeitung der AdWords-Kampagnen wie man sie beim AdWords Editor kennt. Für mich sind allerdings gar nicht die Möglichkeiten zur Bearbeitung das Entscheidende, sondern die umfangreichen Statistiken auf Keyword-Level. Wenn ich sehe, dass bei vielen Keywords ein negativer ROI zustande kommt, muss ich entweder meine Gebote senken oder ich arbeite noch ein wenig an meiner Website um die Conversion Rate zu optimieren.

All die Möglichkeiten von Refined Ads sind nur ganz nett und bringen keinen Mehrwert, wenn man sich die Zahlen nur ansieht. Tools sollten trotz der vielen Berichte immer nur als Arbeitsmittel genutzt werden, um die Kampagnen weiter zu optimieren. Da man nun auch in der gleichen Oberfläche die Kampagnen bearbeiten kann, wird die Produktivität weiter erhöht.

Professionelle SEM-Agenturen bieten ihren Kunden schon seit langem sehr gute technische Lösungen zur Optimierung der Kampagnen an und die Gebotssteuerung erfolgt oft schon automatisch. Affiliates haben in der Regel jedoch keinen Zugang zu diesen Tools, obwohl sie oft schon 4-stellige Tagesbudgets bei AdWords haben. Ich denke Refined Ads ist eine der besten technischen Lösungen die Affiliates für die Aussteuerung der Kampagnen nutzen können.

Kommentare:

Frank hat gesagt…

Hallo Lennart,

als Affiliate habe ich immer schon den Wunsch geäußert, eine Trackingmöglichkeit zu haben, wie man als Affiliate letztendlich den Erfolg sprich die Konversion eines bspw. bei Adwords gebuchten Keywords auf der Merchantseite bemisst. Wenn ich dich richtig verstanden habe, kann dieses nun Refined Ads leisten.

Funktioniert diese Kosten & Umsatz-Gegenüberstellung auf Keywordebene auch für "Inhouse" gemanagte Partnerprogramme oder bislang nur für PPs, die von Netzwerken wie Zanox & Co. gemanagt werden?

Freu mich auf Antwort, viele Grüße
Frank

Markus hat gesagt…

Steckt das denn noch in der Entwicklung? Auf der Website von Refined Labs hab ich dazu nix gefunden. Wär auch interessant, was das kosten soll und für welche Netzwerke es Schnittstellen gibt/geben wird. Sieht auf jeden Fall mal interessant aus.

@Frank
Damit das funktioniert, bräuchte man eine entsprechende Schnittstelle. Ich könnte mich höchstens vorstellen, dass das für Amazon integriert wird. Ansonsten würde ich annehmen, dass es das höchstens auf Anfrage gibt - was dann auch entsprechend kostet.

Anonym hat gesagt…

Und wie immer die Quizfrage: Warum sollte ich Thomas meine SEM-Daten anvertrauen?

Zumal es sich ja um Kampagnen für öffentliche Affiliate-Programme handelt, die von jedem in wenigen Minuten repliziert werden können...

Markus hat gesagt…

Also wenn ich das richtig verstanden habe, ist das ja kein Online-Tool wie das Look@Landingpages von zanox - dort wuerd ich meine Daten auch nicht hochladen.
Aber wenn die Sofware lokal auf dem Rechner laeuft...

Anonym hat gesagt…

Oha, alles klar - das wäre dann natürlich etwas anderes.

Thomas Bindl hat gesagt…

Ein paar Anmerkungen zu den Kommentaren hier möchte ich doch kurz abgeben, wir werden aber noch genauer darauf in unserem Blog eingehen.

Die Software ist bereits einsatzbereit und mit einer kurzen E-Mail an info@refinedlabs.com mit einer ungefähren Budget-Angabe und den genutzten Netzwerken richten wir einzelnen gerne einen Account ein. Momentan unterstützen wir Affilinet, CJ und Zanox.

Die Software wird tatsächlich von uns betrieben und gehostet, weshalb wir zwangsläufig Zugriff auf die Daten hätten. Wir haben es jedoch intern so geregelt, dass wir nicht ohne Zustimmung des Users, also zum Beispiel zu Support-Zwecken Daten des Accounts einsehen können. Es is t auch definitiv in unserem Interesse, da wir mit Refined Ads ein anderes Ziel verfolgen und selbst keinerlei Affiliate-Kampagnen betreiben.

Refined Ads ist nicht nur für Affiliates gedacht, sondern genauso für Direktkunden und Agenturen und wir freuen uns auch sehr über Feedback und Anfragen von diesen.

Oliver M. hat gesagt…

Hallo,

ich bin noch sehr sehr frisch im SEM Geschäft. Finde es jedoch jetzt sehr spannend, weil man im - im Gegensatz zu SEO - sehr gut und schnell auf Trends regaieren kann.

D schreibst, dass es SEMs die keine generische Domain haben, schwer haben (werden). Das verstehe ich nicht. Die Domain ansich ist doch eigentlich relativ unwichtig oder nicht? Mal abgesehen davon, dass Sie im Browser und unter der Anzeige angezeigt wird.

Ich würde mich über ein Antwort freuen!!!