2. April 2007

AdWords Kampagnen in den USA

Wie kann ich eigentlich AdWords Kampagnen, die für die USA geschaltet werden, ansehen? Hört sich einfach an, ist es in Wirklichkeit auch. Logischerweise würde bestimmt jeder zunächst auf Google.com gehen und dort das Keyword (z.B. ringtones) eingeben, um Anzeigen für Klingeltöne in den USA zu finden. Leider kommt dann dieses Ergebnis http://www.google.com/search?hl=en&q=ringtones&btnG=Google+Search und jeder wird gleich erkennen, dass es sich kaum um die AdWords Anzeigen für die USA handeln kann.

Um die tatsächlichen Anzeigen zu sehen, muss nun an die URL einfach der Parameter &gl=us angehängt und erneut Enter gedrückt werden. Schon wird man dieses Ergebnis sehen http://www.google.com/search?hl=en&q=ringtones&btnG=Google+Search&gl=us was schon viel besser aussieht.

1 Kommentar:

Jörg hat gesagt…

...fragt sich nur, wie man bei den Suchpartnern von Google, im sogenannten Such-Netzwerk verfährt.

Auch hier kommt es ja unter Umständen vor, dass ein gewiefter Kunde oder gar Agenturmitarbeiter seine Ads "sichtprüfen" möchte.... (-;

In Deutschland käme mir als prominenter Suchpartner Googles z.B. AOL in den Sinn.